Heute Mathe, morgen...?

Was kann man mit Mathe machen?

Diese Frage habt ihr sicher schon öfter gestellt (bekommen). Wir liefern die Antwort darauf! Jedes Semester laden wir ehemalige Mathematikstudierende, die häufig auch bei uns studiert haben und heute in den unterschiedlichsten Unternehmen tätig sind, ein, um über ihre Arbeit zu berichten und darüber, wie ihr Mathematikstudium ihnen dabei hilft. Wir sind sicher: Für jede*n ist das passende Angebot dabei.

„Heute Mathe, morgen…?“-Vorträge im Sommersemester 2022

Wir freuen uns, die ersten Vorträge des Sommersemesters 2022 aus der Reihe Heute Mathe, morgen…? ankündigen zu dürfen!

Ob die Vorträge online oder in Präsenz stattfinden, hängt von der pandemischen Lage ab und wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Die Vorträge finden an sechs Dienstagen im Semester jeweils von 14 Uhr bis 15 Uhr statt:

  • 03. Mai 2022: Michael Moos, Jan Schröder – Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik Raum 51 (S2I15)
  • 17. Mai 2022: Matthias Deutschen – Oliver Wyman Raum 51 (S2I15)
  • 31. Mai 2022: Clara Funke – BCG Gamma Raum 51 (S2I15)
  • 21. Juni 2022: Jutta Hübner – ESA
  • 05. Juli 2022: Clara Hintner – DICOS Raum 51 (S2I15)
  • 12. Juli 2022: Anna Siffert – Uni Münster (Zoom)


Heute Mathe, morgen Fraunhofer ITWM

Das Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik (kurz: ITWM) zählt zu den größten mathematischen Forschungsinstituten weltweit. Innerhalb unseres Instituts gibt es neun Abteilungen, die sich auf verschiedene Bereiche der Mathematik fokussieren. Übergreifende Topthemen am Fraunhofer ITWM sind Machine Learning und Erneuerbare Energien bzw. Nachhaltigkeit. Zudem sind Next Generation Computing und Quantencomputing Zukunftsfragen, mit denen sich unsere Forschenden beschäftigen.

Wir sind beide in der Abteilung Optimierung. Dort bearbeiten wir in verschiedenen Teams spannende Projekte aus ganz unterschiedlichen Branchen: Produktionsplanung (z.B. Koordination im Handwerk oder Kapazitätsplanung in der Impfstoffproduktion), im Gesundheitswesen (z.B. die optimierte Krebsbestrahlung), Energie (z.B. die Planung von PV-Anlagen) oder Verfahrenstechnik (z.B. Design energieeffizienterer chemischer Prozesse).

Wir befinden uns als Institut innerhalb der Fraunhofer-Gesellschaft zwischen Forschung und Industrie. Dies ist ein sehr interessantes Gebiet für Mathematiker, die keine Scheu vor der Anwendung haben. So kann man in den zahlreichen Projekten sowohl wissenschaftlich arbeiten als auch mit großen Firmen zusammenarbeiten und sich so professionell weiterentwickeln. Die Weiterentwicklung der Mitarbeitenden wird in unserer Abteilung sehr gefördert. Es gibt regelmäßige Seminare und abteilungsinterne Workshops, in denen andere Mitarbeitende ihr Wissen weitergeben.

Da wir beide sehr zufrieden hier am ITWM sind und unsere Abteilung derzeit auf der Suche nach neuen Mitarbeitenden ist, wollen wir euch einmal von unserer Arbeit erzählen und hoffen so euer Interesse zu wecken. Jan wird von seinen Erfahrungen als Promovierender und Michael von seinen Erfahrungen als wissenschaftlicher Mitarbeiter berichten.

Mehr Informationen zu unserer Abteilung hier: https://www.itwm.fraunhofer.de/de/abteilungen/opt.html

Heute Mathe, morgen Oliver Wyman

Oliver Wyman ist eine international führende Managementberatung mit weltweit über 5.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Ich bin Teil von Data and Analytics (DNA) einer spezialisierten Practice innerhalb von Oliver Wyman, die 2017 in Newcastle-upon-Tyne gegründet wurde und inzwischen auch in Mailand, Madrid und Berlin vertreten ist. Wir sind ein dynamisches, schnell wachsendes Team von Spezialisten im Bereich Quantitative Analytics. Unsere Kunden beauftragen uns wegen unserer tiefgreifenden Expertise in den Bereichen Data Science, mathematische Modellierung, Kreditrisikomanagement und Finanzmodellierung. Dabei arbeiten wir eng mit unseren Oliver Wyman Kollegen aus aller Welt zusammen und decken ein breitgefächertes Branchen-Spektrum ab. Insbesondere arbeiten wir in den Bereichen Banking, Insurance, Retail, Energy und Transportation.

In meinem Vortrag möchte ich euch zeigen was die Arbeit bei DNA ausmacht, vom Einstieg über den Arbeitsalltag bis hin zur Karriereplanung und wie wir uns dabei von anderen Beratungen unterscheiden. Außerdem werde ich von meinen eigenen Projekten und den Erfahrungen, die ich seit meinem Einstieg im Januar 2021 bei OW gesammelt habe, berichten.

Heute Mathe, morgen BCG Gamma

Wir bei BCG Gamma kombinieren innovative Fähigkeiten in den Bereichen Informatik, künstliche Intelligenz (KI), Statistik und maschinelles Lernen mit fundiertem Branchen- und Funktionswissen. Unser Gamma-Team besteht aus erstklassigen Data Scientists, Software und Data Engineers sowie Product Experts mit einem Consulting-Mindset. Wir formulieren neue geschäftliche Herausforderungen, entwickeln innovative Algorithmen, implementieren skalierbare Lösungen und befähigen unsere Kunden, KI in vollem Umfang zu nutzen. BCG GAMMA vereint Unternehmensberatung, Data Science und Advanced Analytics Consulting.

In meinem Vortrag möchte ich euch über meinen Weg von der Uni zu BCG Gamma, meinen Einstieg im August 2021 sowie über meine ersten Projekte berichten. Als kleiner Vorgeschmack, zu meinem Leben bei BCG gehört neben einem sehr dynamischen Arbeitsalltag auch ein Skiausflug mit dem Projektteam in die Alpen, ein Schokoladentasting mit der Gammy-Family in Berlin und ein Hütten-Wochenende mit meiner Anfänger-Kohorte im Allgäu.

Heute Mathe, morgen ESA

Careers at the European Space Agency – Be a Star in ESA's Universe

Join us!

Interested in working for ESA? Find out about ways to join us, wherever you are on your career path. From student opportunities to professional vacancies, get to know us better and discover how you can play your part in our mission!

We are ESA!

We are the European Space Agency. Our mission is the peaceful exploration and use of space for the benefit of everyone. We watch over Earth, develop and launch inspiring and unique space projects, train astronauts and push the boundaries of science and technology, seeking answers to the big questions about the Universe. We are a family of scientists, engineers and business professionals from all over Europe working together in a diverse and multinational environment. We are dedicated to united space in Europe and united Europe in space.

ESA is always on the look-out for talented new people from engineering, science, IT, natural/social science, business and administration services (law, finance, communications, human resources, facility management). From entry-level programmes to ESA staff positions, learn about the different programmes open to students, recent graduates or professional, learn about everything you need to know in this talk. We are looking forward to YOU!

Heute Mathe, morgen DICOS

DICOS wurde 1998 gegründet und hat mittlerweile 45 Mitarbeitende.

Wir unterstützen größere und kleinere Firmen beim Management von IT-Infrastrukturen. Der Fokus liegt dabei auf der Optimierung und der Integration von Netzwerkmanagementsystemen.

Neben Wartung und Betrieb überlegen wir uns auch individuelle Lösungen für einzelne Kunden. Ein zweites Standbein ist somit die Softwareentwicklung, entweder im Umfeld von Netzwerkmanagement Produkten oder im Kunden Auftrag (z.B. große Telekommunikationsanbieter). Daher bieten wir nicht nur Beratungs-Jobs an, sondern auch Stellen in der Softwareentwicklung und für das Softwaretesten.

Mit Sitz am Messplatz, direkt in Darmstadt, sind unsere Büroräume – auch für Studierende – sehr gut erreichbar.

Ich selbst habe an der TU Darmstadt Mathematik studiert und war während meines Masterstudiums als Werkstudentin bei DICOS tätig. Nach meinem Abschluss habe ich 2020 bei DICOS als IT-Consultant angefangen.

Mein Fokus liegt auf Produkten von unserem Partner CA Broadcom zur Überwachung von Netzwerkgeräten.

Neben alltäglichen Dingen, wie Installation und Support, habe ich auch schon Projekte geleitet und für den ein oder anderen Kunden individuelle Lösungen erarbeitet.

Hier https://www.dicos.de/magazin/interview-clara-it-consultant/ findet ihr ein Interview aus meiner Anfangszeit bei DICOS – ein halbes Jahr nach meinem Einstieg ins Berufsleben.

Momentan sind wir auf der Suche nach neuen Mitarbeitenden. Unter anderem suchen wir Werkstudierende – aber auch Berufsanfänger/innen – in den Bereichen IT-Consulting und Softwareentwicklung und -test.

Da ich DICOS über diese Vortragsreihe kennengelernt habe und sehr zufrieden mit meinem Job bin, möchte ich euch meinen Arbeitgeber gerne vorstellen.

Heute Mathe, morgen Mathe – an der Uni Münster

Also mit anderen Worten: Lebenslänglich Mathematik ;-) Ich habe nie etwas anderes gemacht und werde dies vermutlich auch nie. In diesem Vortrag berichte ich über meinen Weg zur Professur. Ich werde sowohl positive als auch negative Aspekte dieser Berufswahl beleuchten.

Wintersemester 2021/22

  • 09.11.2021: Marlene Schaffland-Utz, Bearing Point
  • 23.11.2021: Norbert Sommer, Accenture Strategy & Consulting
  • 07.12.2021: Julia Brechtel, IT-Seal GmbH
  • 18.01.2022: Kenan Sancar, DACHPC
  • 01.02.2022: Fabian Völz, d-fine
  • 15.02.2022: Tobias Kanski, Cylad

Sommersemester 2021

  • 04.05.2021, Christopher Brozek, Finanzguru
  • 18.05.2021, Simon Hampe, iteratec Gmbh
  • 01.06.2021, Christoph Klockewitz, m|rig GmbH
  • 15.06.2021, Adrian Gabel, Pricewaterhouse Coopers
  • 29.06.2021, Lukas Kottmann, xpact Consulting AG
  • 06.07.2021, Ann-Kathrin Baumeister, HBA Consulting

Wintersemester 2020/21

  • 24.11.2020, Maximilian Weiß, Panda Insight
  • 01.12.2020, Dr. Thorsten Schindler, ABB AG
  • 15.12.2020, Dr. Martin Bolkart, Württembergische Versicherung
  • 19.01.2021, Dr. Sonja Mars, Gurobi
  • 02.02.2021, Tobias Bauer und Daniel Stühn, Willis Towers Watson

Wintersemester 2019/20

  • 29.10.19 Mareike Könen und Markus Schupp, EY
  • 05.11.19 Friederike Steglich und Florian Sokoli, R+V
  • 12.11.19 Janine Herzog, Daniel Görich und Thomas Schneider, DB Systel
  • 19.11.19 Jutta Hübner, ESA
  • 26.11.19 Daniel Pfeifer und Jan Weldert, INVENSITY
  • 03.12.19 Sarah Fatemi und Stefan Walter, Finbridge

Sommersemester 2019

  • 30.04.19 Pia Potrikus, Senacor
  • 21.05.19 Miriam Hornauer, Clarissa Kreh, RELEX Solutions GmbH
  • 28.05.19 Markus Schäfer, Aurora Posta, compertis Beratungs GmbH
  • 04.06.19 Sara Tiburtius, Jochen Boy, PROSTEP AG
  • 11.06.19 Dr. Debora Clever, ABB und TU Darmstadt
  • 18.06.19 Charlotte Assing, LIDL Stiftung

Wintersemester 2018/19

  • 23.10.18 Nicola Fujara, Dr. Winfried Geyer, DICOS
  • 06.11.18 Christoph Bergen, HMS Analytical Software
  • 20.11.18 Dr. Lisa Wagner, Siemens
  • 27.11.18 Dr. Tobias Seitz, iba AG
  • 04.12.18 Dr. Monika Bier, Jennifer Wilsverg, BaFin
  • 22.01.19 Alexander Milde, SKS Group
  • 29.01.19 Marcel Zeuch, XTP AG

Sommersemester 2018

  • 08.05.18 Dr. Sadik Iliman, Elena Nagy, KPMG
  • 15.05.18 Heino Kuhlmann, Helvetia
  • 22.05.18 Franziska Wolf, McKinsey
  • 05.06.18 Tobias Bauer, Daniel Stühn, Willis Towers Watson
  • 12.06.18 Dr. Katharina Egert, Lokad
  • 26.06.18 Dr. Waldemar Martens, ESA

Wintersemester 2017/18

  • 24.10.17 Dr. Christopher Bauer, Dr. Stefan Walter, Finbridge
  • 07.11.17 Benjamin Fleckenstein, Jonas Weyer, CMORE Automotive
  • 14.11.17 Anne Trutzel, BearingPoint
  • 21.11.17 Sascha Bauer, Markus Schupp, Dr. Christoph Wockel, Ernst & Young
  • 28.11.17 Dr. Stefan Hainz, Mirko Weißmann, Allolio&Konrad
  • 12.12.17 David Kiesewalter, ESG (Elektroniksystem- und Logistik-GmbH)

Sommersemester 2017

  • 09.05.17 Iris Ruhmann, Springer Spektrum
  • 16.05.17 Stefanie Nattler, DB-Systel
  • 30.05.17 Anne-Kathrin Karg, usd AG
  • 06.06.17 Dr. Julian Wiedl, d-fine
  • 13.06.17 Dr. Charlotte Habel, Simon Bartsch, SKS Group
  • 20.06.17 Dr. Alexander Rath, Markus Hirsch, itk-engineering
  • 04.07.17 Sascha Christiansen, René Wittmann, CGI

Wintersemester 2016/17

  • 25.10.16 Jochen Boy, PROSTEP
  • 01.11.16 Theodora Vakouftsi, FDM Group
  • 08.11.16 Johannes Sedlaczek, Commerzbank
  • 13.12.16 Marcus Haas, Deutsche Bundesbank
  • 24.01.17 Lea Althaus, TWT
  • 31.01.17 Dr. Kai Habermehl, Dr. Jane Ghiglieri, Dr. Thea Göllner, Continental
  • 07.02.17 Prof. Dr. Priska Jahnke, Hochschule Heilbronn

Sommersemester 2016

  • 03.05.16 Dr. Silke Horn, iteratec
  • 10.05.16 Dr. Margrit Klitz, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
  • 17.05.16 Dr. Matthias Frankenbach, msgGillardon
  • 24.05.16 Thomas Forell, Computer Simulation Technology (CST)
  • 14.06.16 Elke Förg, Viktoria Wasmayr, Roever Broenner Susat Mazars
  • 21.06.16 Christina Hofmeister, Markus Mies, Debeka

Wintersemester 2015/16

  • 01.02.16: Michel Reiffert, KPMG (Wirtschaftsprüfungsgesellschaft)
  • 25.01.16: Dr. Corinna Hager, Bosch
  • 18.01.16: Annika Wilmink, Agnetha Pfuhl, Deutsche Flugsicherung
  • 30.11.15: Dr. Frank Schulz, PTV Group (Logistics Software)
  • 23.11.15: Dr. Hendrik Schmidt, Boehringer-Ingelheim Pharma
  • 16.11.15: Dr. Susanne Page, TNG Technology Consulting

Sommersemester 2015

  • 22.06.15: Dr. Norman Hilbert und Dr. Stefan Hainz, Allolio&Konrad
  • 15.06.15: Theresa Axmann und Nancy Rumpel, R+V Versicherung
  • 08.06.15: Barbara Peutler, Siemens
  • 01.06.15: Maren Bierkamp und Dr. Andreas Seidel, Erst&Young

Wintersemester 2014/15

  • 08.12.14: Dr. Kathrin Hatz, Bayer – Gestern Mathe, heute Bayer
  • 24.11.14: Tanja Berger und Kerstin Sauer, Commerzbank – Gestern Mathe, heute Commerzbank
  • 17.11.14: Dr. Zahra Lakdawala, DHI-WASY – Gestern Mathe, heute DHI-WASY
  • 03.11.14: Dr. Sandra Strohbücker, E.ON – Gestern Mahte, heute E.ON

Sommersemester 2014

  • 16.07.14: Anne Kleppe, d-fine – Gestern Mathe, heute d-fine
  • 02.07.14: Kristina Reiss, Tonbeller – Gestern Mathe, heute Tonbeller
  • 11.06.14: Dr. Meike Schaub, Opel – Gestern Mathe, heute Opel

Wintersemester 2013/14

  • 11.12.13: Laura Ströter, Börse – Gestern Mathe, heute Börse
  • 04.12.13: Bianca Hinz, Deutsche Bahn – Gestern Mathe, heute Deutsche Bahn
  • 27.11.13: Prof. Dr. Christine Bach, h_da – Gestern Mathe, heute Mathe
  • 20.11.13: Dr. Kathrin Schumacher, Bosch – Gestern Mathe, heute Bosch

Sommersemester 2013

  • 19.06.13: Prof. Dr. Hannah Markwig, Universität des Saarlandes – Gestern Mathe, heute Mathe
  • 05.06.13: Rike Betten, EnBW, Gestern Mathe, dann Consultant – heute EnBW

Bearing Point mit Marlene Schaffland-Utz

Als Management- und Technologieberatung setzt BearingPoint auf drei miteinander verbundene strategische Säulen: Consulting, Solutions und Ventures.

Wir machen mehr als nur Beratung. Bei uns dreht sich alles um Innovation. Dabei setzen wir auf Teamwork, Technologie sowie die Förderung von Diversity. Unsere selbstbestimmte Arbeitsweise ermöglicht es uns, die besten Ideen zu verfolgen und Chancen schnell zu nutzen.

Dies gilt im Besonderen für das Team, in dem ich seit meinem Einstieg 2016 arbeite. Wir entwickeln in einem internationalen Team eine Software Platform, die die Herausforderungen der Digitalisierung für unsere Kunden löst. Damit leisten wir einen wertvollen Beitrag zu der digitalen Beschaffung, Logistik und Produktion von Morgen. Wir begleiten jeden Schritt von der Konzeption über die Umsetzung bis hin zur Anwendung im Kundenprojekt. Dabei setzten wir auf smarte Lösungen und greifen auf neuste Technologien und Methoden zurück. Die Bandbreite reicht von Optimierungsansätzen und Simulationsmodelle, über Artificial Intelligence, Machine Learning, Predictive Forecasting bis hin zu Robotic Process Automation.

Ich möchte in meinem Vortrag von meinem Werdegang bei BearingPoint erzählen; von den neu erlernten Skills und von den Momenten, in denen ich mein Fachwissen aus dem Studium anwenden kann.

Accenture Strategy & Consulting mit Norbert Sommer

Als ich 2010 vor meinem Diplomabschluss der Wirtschaftsmathematik an der TU Darmstadt stand, hatte ich noch kein klares Bild darüber, wie mein Berufsleben aussehen wird und wie ich meine Stärken am besten einbringen kann. Für mich war daher Accenture als unglaublich innovative, vielfältige und gleichzeitig mitarbeiterorientierte Unternehmensberatung die richtige Wahl. Zu meinem ganz persönlichen Werdegang vom Analyst zum Associate Director und zu den diversen Möglichkeiten bei Accenture stehe ich euch Rede und Antwort.

So viel vorneweg: Zum Werkzeugkasten eines guten Beraters gehören Analyitsches Denkvermögen und Spezialwissen in relevanten Themenfeldern. Dazu gehört das Thema Daten und der Informationsgewinn aus Daten – ein Kernpunkt jedes Mathematikstudiums mit diversen spannenden Anwendungsfällen. Lasst uns gemeinsam rausfinden, wie ihr euren eigenen Werkzeugkasten bei Accenture einsetzen könnt. Und nebenbei erfahrt ihr, wie die Work-Life-Balance eines Beraters aussieht.

IT Seal mit Julia Brechtel

IT-Seal ist ein Start-up im Bereich Cyber Security Awareness Trainings. Unsere Mission ist es Unternehmen gemeinsam auf dem Weg zur nachhaltigen Sicherheitskultur zu begleiten. Das tun wir, indem wir das Sicherheitsbewusstsein der Mitarbeiter:innen mit dem ESI® als Kennzahl messbar machen und dort, wo es nötig ist, gezielte Trainings einsetzen. Zu unseren Trainings gehören eine patentierte Spear-Phishing-Simulation, sowie E-Trainings zu verschiedenen Themen im Bereich Informationssicherheit (z.B. Passwortsicherheit, E-Mail-Sicherheit, Social Media und vieles mehr).

Ich erzähle euch von meinen Aufgaben als Produktmanagerin für unser Software-Produkt. Außerdem berichte ich von meinem Weg zu IT-Seal und möchte euch ermutigen bei der Jobsuche eurer Passion zu folgen. Wir Mathematiker bringen viele Talente mit und gerade deshalb stehen uns so viele Türen offen. Von mir erfahrt ihr, was mich an meinem Job begeistert, was mich an meinen Kollegen begeistert und was mich an unserer Mission begeistert – und warum auch ihr Begeisterung in eurem zukünftigen Job fordern dürft.

DACHPC mit Kenan Sancar

Jeder Mathematikstudent hat irgendwann schon einmal nach seinen zukünftigen Berufsaussichten gegoogelt. “Die Welt steht einem offen und man kann prinzipiell alles machen” – soweit zumindest die Theorie.

In der Realität konzentrieren sich Mathematiker hauptsächlich auf einige wenige Berufsfelder. Eines davon ist IT-Consulting.

Daher ist es kaum verwunderlich, dass auch ich nach meinem Mathe-Master-Abschluss im September 2019 in der IT-Branche gelandet bin – soweit alles noch ganz normal.

Deutlich exotischer ist hingegen mein Arbeitgeber, nämlich die DACH Projekt Consulting GmbH aus Darmstadt – Kranichstein.

Ein kleines Beratungshaus, das seinen Beratern freie Hand in ihrer Karriereplanung lässt, aber – basierend auf den individuellen Stärken und Schwächen eines jeden Mitarbeiters – bestmöglich als Katalysator fungiert. Technisch bis ans maximal Denkbare ausgestattet, bietet DACHPC die perfekten Rahmenbedingungen zum Arbeiten – aber viel wichtiger noch: Zur persönlichen Weiterentwicklung.

Genau das ist es, was die DACHPC am ehesten charakterisiert, und was ich persönlich am meisten an ihr schätze:

Menschlichkeit statt Corporate Wahnsinn. Mehr Infos gibts hier: www.dachpc.com.

d-fine mit Fabian Völz

Die geballte Kompetenz von rund 1000 Expertinnen und Experten der Physik, Mathematik, Informatik und Ingenieurwissenschaften vereint in einem europäischen Unternehmen mit einer 20-jährigen Geschichte, das den Fokus auf mathematische Modellierung, technologischen Fortschritt und Data Science legt – das ist d-fine.

In meinem Vortrag möchte ich diese Worte durch die seit meinem Einstieg 2018 gesammelten Erfahrungen mit Leben füllen – von den ersten Trainingswochen, über die Projektarbeit bei verschiedenen Kunden, bis hin zur Entwicklung neuer Märkte. Dabei werde ich insbesondere darauf eingehen, warum die Beratungsbranche im Allgemeinen und d-fine im Speziellen für Mathematikerinnen und Mathematiker ein kanonischer Arbeitgeber ist und was d-fine von anderen Beratungen unterscheidet.

Neben meinen persönlichen Erfahrungen wird auch genügend Zeit für eure individuellen Fragen sein, wie zum Beispiel nach unseren Arbeitszeiten, der durch Corona angestoßenen Veränderung im Berateralltag und ob ich bisher mathematisches Fachwissen aus meinem Studium anwenden konnte (ja!).

Cylad mit Tobias Kanski

CYLAD Consulting ist eine Management- und Strategieberatung, die sowohl große Industrieunternehmen als auch kleine und mittelständische Unternehmen weltweit rund um die Themen Wachstum, Transformation und Performancesteigerung in diversen technologiegetriebenen Branchen (bspw. Luft-/Raumfahrt & Verteidigung, Medizintechnik, Energie, Elektronik & Transport) berät. CYLAD beschäftigt aktuell 150 Mitarbeiter in 6 Büros bzw. 5 Ländern (Deutschland, Frankreich, Schweiz, Kanada & Australien).

In meinen Vortrag möchte ich Euch zunächst anhand eines klassischen Problemlöseprozesses mit den verschiedenen Arten der Unternehmensberatung (Wie unterscheidet sich die Strategieberatung von der Managementberatung oder der Technologieberatung) vertraut machen und CYLAD in diesem Umfeld positionieren. Im Anschluss möchte ich auf die Vorurteile/Stereotypen zum Berufsfeld des Unternehmensberaters zu sprechen kommen und hierzu Stellung beziehen, indem ich euch meine Aufgaben und die Bedeutung meiner Tätigkeit näherbringe. Abschließen werde ich den Vortrag mit dem Nutzen eines Mathematikstudiums (egal ob theoretisch oder angewandt – mit oder ohne BWL-Hintergrund) in der Beratung und welche Fertigkeiten mir aus dem Studium täglich zugutekommen.

Finanzguru mit Christopher Brozek

Mit einem Fund-Raise von 1 Mio. € und 6 Mitarbeitern startet Finanzguru 2017 als smarte, automatisierte Finanzassistenz App. Nach einem Jahr Entwicklungszeit wird die App über Nacht mit einem Auftritt bei „Die Höhle der Löwen“ zu einer der größten unabhängigen Banking Apps Deutschlands.

Von Anfang an ist klar, Finanzguru braucht eine KI, das ist die Zukunft. Man brauchte also einen Data Scientisten, der sich darum kümmern soll. Am besten so schnell es geht. Als Mathematikabsolvent ohne Vorkenntnisse und einer neuen App, die sich monatlich weiterentwickelt, entstehen Herausforderungen in allen Bereichen des komplexen Feldes des Data Science.

Welche Verteifungsmöglichkeiten kann man in Data Science vorfinden? Welche Dinge bringt eine Mathematiker:in schon mit? Wohin entwickelt sich der Beruf des Data Scientisten? Diese Fragen und mehr versuche ich mit meinen persönlichen Erfahrungen zu beantworten.

iteratec mit Simon Hampe

Die iteratec GmbH ist ein IT-Dienstleister mit etwa 500 Mitarbeiter*innen, verteilt auf mehrere Standorte in Deutschland, Österreich und Polen. Wir sind u.a. in den Bereichen IT-Beratung, Softwareentwicklung und Coaching tätig für große und mittlere Firmen aus den unterschiedlichsten Geschäftsbereichen – von der Automobilindustrie, Luftfahrt und Transportwesen bis hin zur Finanzbranche oder Versandhandel.

In dem Vortrag erzählt Dr. Simon Hampe von seinem Werdegang vom theoretischen Mathematiker zum Softwareingenieur. Er berichtet außerdem von seiner täglichen Arbeit – vom Programmieren von Fahrkartenautomaten bis zum Big-Data-Projekt – und wie es ist, Miteigentümer der Firma zu sein, für die man arbeitet.

m|rig mit Christoph Klockewitz

Als quantitatives Start-up berät und unterstützt m|rig Banken und Finanzinstitute in den Bereichen Risikomanagement und Machine-Learning. Wir stehen unseren Kunden mit lösungsorientiertem und strukturiertem Denken, statistischen Methoden und unserer Erfahrung um Daten zu analysieren und Vorhersagesysteme aufzubauen bei. Python (scikit-learn & tensorflow), R, SAS und SQL sind nur einige unserer Werkzeuge. Bei m|rig steht dabei das Team und die gegenseitige Unterstützung im Vordergrund.

Christoph erzählt von seinem Weg vom Studium zu m|rig und wird dabei von seinen verschiedenen Stationen als Trainee, Festangestellter, Team-Leiter und Berater berichten. Insbesondere wird er über den Arbeitsalltag und die täglichen Herausforderungen, die Anforderungen an und den Erfahrungen aus dem Berufseinstieg sowie die Werten und Schwerpunkten von m|rig berichten.

Pricewaterhouse Coopers mit Adrian Gabel

Da mein Mathematikstudium mich bestens auf vielfältige Fragestellungen in der Bankenbranche vorbereitet hat, entschied ich mich für eine Stelle als Associate im Bereich Financial Services Consulting, bei PwC Deutschland. Meine Projekterfahrung umfasst das Risikomanagement von Marktrisiken wie z.B. die Validierung von Value-at-Risk Modellen, SIMM zur Berechnung der Initial Margin für OTC Derivate und mehreren Bewertungsmodellen. Dabei habe ich als Teil eines internationalen Teams die Modellperformance getestet als auch die Modelldokumentationen und die Implementierung überprüft. Derzeit unterstütze ich die Planungs- und Umsetzungsphase zu dem Thema „Sustainable Finance“ bei einem deutschen Finanzinstitut. All diese Tätigkeiten setzen vor allem logisches Denken und eine schnelle Auffassungsgabe komplexer Probleme voraus, die während meines Mathematikstudiums stark gefordert und entwickelt wurden.

SAP und künstliche Intelligenz in der Finanzindustrie mit Lukas Kottmann (xpact Consulting AG)

Xpact steuert einen maßgeblichen Teil zur notwendigen Digitalisierung der Finanzindustrie bei, indem ihre Mitarbeitenden seit mehr als zwei Jahrzehnten große und mittelständische Finanzinstitute bei der Ausgestaltung ihrer Unternehmensprozesse und IT-Lösungen im klassischen und agilen Softwareentwicklungsumfeld beraten.

Die Kernkompetenz von Xpact liegt dabei in der Implementierung von SAP Standardsoftware sowohl in operativen als auch analytischen Bereichen rund um Offenlegung und interne Banksteuerung.

Dies spiegelt sich insbesondere im Status der Firma als SAP Gold und SAP Fokus Partner wider.

Als Financial Architects entwickelt Xpact zudem Gesamtbankenarchitekturen und Blueprints für Datenmodelle und -flüsse, die in einer globalisierten Wirtschaftswelt maßgeschneiderte Finanzprodukte abbilden und verarbeiten können.

Zur Firmenphilosophie zählen Familienfreundlichkeit und eine ausgewogene Work-Life-Balance.

Flache Hierarchien bieten den Xpact-Mitarbeitenden zudem die Möglichkeit zur unternehmerischen Gestaltung.

Auf Basis dieses Umfelds wird im ersten Teil des Vortrags ein Überblick über die Tätigkeiten als Xpact – IT Consultant bei Einführung und Betrieb von SAP Standardsoftware in der Finanzindustrie gegeben und dabei die methodischen Parallelen zu einem Mathematik Studium aufgezeigt:

  • Wie hilft im Mathe-Studium angeeignetes logisches Analysieren und Kombinieren bei Software-Entwicklungsprojekten?
  • Wie priorisiert man sich und seine Arbeit richtig?
  • Inwiefern unterstützt die im Mathe-Studium benötigte Kreativität bei der täglichen Arbeit und wie bedeutend ist das dazu notwendige Durchhaltevermögen?

Der zweite Teil des Vortrags vermittelt einen Einblick in eine innovative KI-Anwendung im Bereich Customer Relationship bzw. Data Quality Management auf Basis der Programmiersprache Python und dem Datenmanagementsystem SAP Data Intelligence.

HBA Consulting mit Ann-Kathrin Baumeister

Herausforderungen und Teamwork – Der Berufseinstieg in die aktuarielle Beratung bei HBA-Consulting AG: Einarbeitung, das erste Kundenprojekt (kaltes Wasser!) und interne Aufgaben unter einen Hut zu bekommen, ist nicht einfach, aber möglich! Der Vortrag beleuchtet, was es dabei alles zu lernen gibt, welche Probleme auf Junior Consultants zukommen und wie man damit umgeht.

Willis Towers Watson mit Tobias Bauer und Daniel Stühn

Bei Willis Towers Watson, einem der weltweit führenden Beratungsunternehmen, beraten wir unsere Kunden im Bereich der betrieblichen Altersversorgung (bAV). Versicherungsmathematik, strategische Gestaltung, Administration, Arbeits- und Steuerrecht der bAV sowie finanzwirtschaftliche Rahmenbedingungen sind dabei nur einige Schlagworte unseres Arbeitsalltags.

Aber was heißt das nun genau? Als zukünftiger Absolvent der Mathematik wollen wir Dir dazu gerne tiefere Einblicke geben. Also komm‘ vorbei!

ABB mit Torsten Schindler

ABB ist ein global führendes Technologieunternehmen in den Bereichen Elektrifizierungsprodukte, industrielle Automation, Robotik und Antriebe. Aufbauend auf einer über 130-jährigen Tradition der Innovation gestaltet ABB die Zukunft der industriellen Digitalisierung und übernimmt somit auch in aktuellen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Fragestellungen Verantwortung. Die ABB Konzernforschung entwickelt in enger Abstimmung mit den ABB Geschäftseinheiten die Grundlagen für zukünftige Produkte und Lösungen. Das deutsche ABB Forschungszentrum fokussiert dabei auf die Forschungsbereiche Industrie 4.0, Gebäudeautomatisierung, Mensch-Maschine-Kollaboration und Datenanalyse. In diesen Bereichen arbeitet ABB seit langer Zeit, was sich unter anderem in einer regelmäßigen Publikationstätigkeit in wissenschaftlichen und technischen Fachbeiträgen sowie in zahlreichen Patenten ausdrückt.

Dr. habil. Thorsten Schindler (Research Team Manager 'Automation & Analytics') wird in diesem Vortrag seinen Werdegang von Studium (Technomathematik), über Promotion / Habilitation (Angewandte Mechanik) an der TU München bis zur Tätigkeit bei ABB vorstellen, einen Überblick über aktuelle Forschungsthemen geben, sowie die Arbeitsweise in der ABB Konzernforschung beschreiben.

Württembergische Versicherung mit Dr. Marin Bolkart

Die Württembergische Versicherung AG gehört zu den traditionsreichsten Versicherern Deutschlands und ist Teil der W&W-Gruppe (Wüstenrot & Württembergische AG). Sie wurde 1828 als „Württembergische Privat-Feuer-Versicherungs-Gesellschaft“ gegründet und gilt damit als älteste private Sachversicherung Süddeutschlands. Heute bietet das Unternehmen maßgeschneiderte Produkte in der Schaden- und Unfallversicherung und ist als verlässlicher Partner der „Fels in der Brandung“ für ihre Kunden.

In seinem Vortrag wird Dr. Martin Bolkart Einblicke in die Arbeitstätigkeiten eines Aktuars in der Tarifentwicklung der Schaden- und Unfallversicherung geben. Er arbeitet im Aktuariat Komposit, welches eine zentrale Einheit für alle mathematischen und statistischen Aufgaben im Unternehmen darstellt. Dazu zählen beispielsweise die Preisgestaltung für neue Produkte, Bewertung der Auskömmlichkeit von Schadenreserven oder Auswertungen und Analysen zu bestehenden Tarifen. Darüber hinaus gibt es auch zahlreiche weitere Einsatzbereiche von Mathematikern bei der Württembergischen Versicherung.

Gurobi mit Dr. Sonja Mars

Gurobi Optimization hilft Firmen dabei, bessere Entscheidungen zu treffen. Zusätzlich zum besten Löser für Optimierungsprobleme mit Tools für verteilte Optimierung und Optimierung in der Cloud, ist die Firma bekannt für ihren hervorragenden Support und ihre flexible Lizensierungsmöglichkeiten. Der Gurobi Optimizer löst Optimierungsprobleme (LP, QP, MIP, QCP, MIQCP und auch nicht konvexe Modelle). Die Gurobi Optimization wurde 2008 gegründet und hat ihren Hauptsitz in Beaverton, OR. Die deutsche Niederlassung Gurobi GmbH befindet sich in Frankfurt am Main.

Wir sind eine noch recht kleine, aber hoch spezialisierte Firma, die rund um den Globus agiert. In diesem Vortrag möchten wir einen Einblick in die Arbeit unseres technischen Teams geben. Dr. Sonja Mars (Head of Gurobi Support) zeigt ihren Arbeitsalltag im Homeoffice auch in Bezug auf die Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Panda Insight UG mit Maximilian Weiß

Das Team von Panda Insight UG entwickelt AI- basierte Apps, die Nutzern helfen ihren Gesundheits- und Fitnesszustand zu verbessern. Dazu erhalten Kunden datenbasierte und personalisierte Empfehlungen, die auf der Analyse ihrer physiologischen und psychologischen Daten basieren. Unsere Datenanalyse beruht auf Statistik, Machine Learning und auf einem Technologietransfer von Algorithmen, die von der Europäischen Raumfahrtbehörde ESA entwickelt wurde. Derzeit entwickeln wir eine Smartphone-App für iOS im Lifestyle/Fitness-Bereich sowie ein Diabetes Management System. Unser interdisziplinäres Team besteht aus Mathematikern, Psychologen, IT- Entwicklern, sowie Business Analysten. Wir arbeiten forschungsnah mit anwendungsnahen Technologien wie Python 3 (pandas, numpy, PyTorch, scikit-learn), Jupiter Notebook sowie Docker und AWS.

Im Vortrag stellt Maximilian die zwei Projekte des Darmstädter Start-ups vor und spricht darüber, wie interdisziplinäre Arbeit und Forschung in einem Start-up anwendungsnah umgesetzt werden können. Er arbeitet selber als Algortihmententwickler sowie Geschäftsführer an den Projekten mit und kann Einblicke in den Gründer- Alltag liefern.