Bewerbungsunterlagen Hinweise

Gestaltung von Lebenslauf und Motivationsschreiben

Das Anschreiben, in diesem Fall das Motivationsschreiben, und der Lebenslauf sind die beiden Texte, in welchen Sie die einmalige Gelegenheit haben, sich selbst und Ihre Motivation vorzustellen. Deshalb sollte beides zum einen eine ansprechende äußere Form haben, zum anderen fehlerfrei und inhaltlich überzeugend sein.

Wie Sie unseren Webseiten entnehmen können, legen wir bei der Auswahl der Studierenden, die für ein Auslandsstudium in Frage kommen, bestimmte Kriterien an. Dazu zählen z.B. Noten, Sprachkenntnisse und die generelle Motivation. In aller Regel bekommen diejenigen, die ins Ausland gehen möchten, auch einen Platz, doch wenn es um den Vergleich zwischen mehreren geeigneten Bewerber*innen geht, könnten Ihre zusätzlich eingereichten Unterlagen am Ende den Ausschlag geben.

Die folgenden Angaben beziehen sich auf die Anforderungen für die Bewerbungsunterlagen für ein Auslandsstudium.

Lebenslauf

Der Lebenslauf sollte eine Länge von maximal zwei DIN A4-Seiten nicht überschreiten. Zudem bietet es sich an, den Lebenslauf in Themenbereiche zu untergliedern und Ihre einzelnen Stationen achronologisch, d.h. beginnend mit der aktuellsten Station, aufzulisten. Idealerweise fügen Sie ein Foto bei.

1. Persönliche Daten

  • Name
  • Adresse
  • Telefonnummer
  • Emailadresse, unter welcher Sie auch während Ihres Auslandsaufenthaltes zu erreichen sind
  • Geburtsdatum und -Ort

2. Kategorien

  • Studium
  • Schulbildung
  • Berufserfahrung (dazu zählen: Praktika, Nebenjobs, Ausbildungen, Bundeswehr, Bundesfreiwilligendienst, Zivildienst, FSJ…)
  • Besondere Kenntnisse (z.B. EDV-Kenntnisse, Zertifkate etc.)
  • Sprachkenntnisse (Kategorisierung nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen (GER): A1-C2)
  • Engagement, Hobbies, Interessen (sofern relevant für ein Auslandsstudium)

3. Ort, Datum und Unterschrift

Vergessen Sie nicht die handschriftliche Unterschrift unter Angabe von Ort und Datum am Ende Ihres Lebenslaufs!

Ausführliche Informationen zum Thema Lebenslauf finden Sie im Online Writing Lab des SchreibCenters. Die hier aufgeführten Informationen basieren darauf und wurden für den hier erforderlichen Bedarf heruntergekürzt.

Motivationsschreiben

1. Formales

  • Briefkopf mit Adressat, Absender, Datum, Betreff, Grußformel und Unterschrift am Ende
  • Persönliches Anschreiben des/der Ansprechpartner („Sehr geehrter Herr/Frau xyz“); informieren Sie sich rechtzeitig, wer Ihre Ansprechpartner sind!
  • Länge: ca. 1 Seite (ohne Briefkopf, inkl. Briefkopf ca. 1,5 Seiten)
  • Fehlerfreiheit!

2. Aufbau

Formulieren Sie zunächst für sich die Leitfrage, warum Sie für ein Auslandsstudium und diesen einen speziellen Austauschplatz besonders geeignet sind. Auf dieser Basis erfolgt der Aufbau Ihres Motivationsschreibens:

Einleitung

  • Anlass des Schreibens
  • kurze Vorstellung Ihrer Person
  • Informationen zu Ihrem Werdegang und zu Ihrer Familie, falls relevant
  • Bei erneuter Bewerbung für ein Auslandsstudium kurze Darstellung dessen, was Ihnen Ihr früheres Auslandsstudium gebracht und ermöglicht hat

Hauptteil

  • Gehen Sie darauf ein, warum Sie sich ausgerechnet auf diesen Austauschplatz bewerben
  • Begründen Sie Ihr Interesse mir Ihren persönlichen Neigungen (z.B. kulturelles Interesse), bisherigen Erfahrungen und Ihrer Eignung (z.B. Sprachkenntnisse)
  • Gehen Sie auf Ihre gegenwärtige Situation ein und beschreiben Sie, wie das Auslandssemester in Ihren Studienverlauf passt
  • Zeigen Sie, dass Sie sich mit Ihrer Wunschuniversität beschäftigt haben
  • Geben Sie einen Ausblick auf Ihre Wünsche für die Zukunft

Schluss

  • Hier können Sie ggf. die Motivation für Ihre Zweit- und Drittwünsche beschreiben
  • Ggf. kurze Zusammenfassung, warum Sie der/die geeignete Kandidat*in sind
  • Bedanken Sie sich für die Aufmerksamkeit

Gliedern Sie das Schreiben in sinnvolle Abschnitte, nutzen Sie gerne auch Zwischenüberschriften für eine bessere Übersicht. Achten Sie darauf, dass sich ein roter Faden durch Ihr Schreiben zieht!

3. Inhalte

  • Hervorheben der Eignung für ein Auslandssemester
  • Einbindung des Auslandssemesters in den Studienverlauf
  • Ausblick auf die zu belegenden Kurse
  • Begründen Sie Ihren Wunsch, ins Ausland zu gehen, mit Ihren persönlichen Neigungen und Interessen
  • Zeigen Sie, dass Sie sich ausführlich damit auseinandergesetzt haben, was es bedeutet, ein Semesters im Ausland zu absolvieren, und warum ausgerechnet Sie ausgewählt werden sollten

Ein Motivationsschreiben schreibt sich nicht von alleine. Planen Sie daher genug Zeit ein!

Die hier dargestellten Inhalte bilden in Kurzfassung das OWL-Modul Motivationsschreiben des SchreibCenters ab. Lesen Sie dieses für ausführliche Informationen.

Sollten Sie Hilfe bei der Erstellung des Motivationsschreibens benötigen, besuchen Sie die offene Sprechstunde des SchreibCenters der TU Darmstadt.