Buddyprogramm für Austauschstudierende

Buddyprogramm für Internationale Studierende

Herzlich Willkommen!

Sie haben sich im Rahmen eines Austauschprogramms oder eines internationalen Studiengangs für einen Aufenthalt an unserem Fachbereich entschieden.

Bei uns am Fachbereich legen wir großen Wert auf optimale Betreuung unserer Studierenden. Deshalb haben wir eigens für unsere Studierenden aus dem Ausland ein kostenloses Buddyprogramm entwickelt: Wenn Sie sich zu unserem Programm anmelden, wird Ihnen ein Buddy unseres Fachbereichs zugeteilt. Bei unseren ehrenamtlichen Buddys handelt es sich um erfahrene Studierende, die sich am Fachbereich und mit den Gepflogenheiten unserer Universität bestens auskennen, und Ihnen den Start und das erste Semester an der TU Darmstadt erleichtern wollen – damit Ihr Aufenthalt bei uns zu einem vollen Erfolg wird.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann melden Sie sich an!

Die Teilnahme am Buddyprogramm ist freiwillig.

Kick off

Zeitnah nach Ihrer Bewerbung bzw. Zusage für den Studienplatz erhalten Sie von unserem Team erste Infos per Mail, die Sie bei Ihrer endgültigen Entscheidung für die TU Darmstadt und der Vorbereitung auf das Studium in Darmstadt unterstützen. Anschließend bekommen Sie während des Sommers detaillierte Informationen zu Visum, Wohnungssuche, Krankenversicherung etc.

Ca. acht Wochen vor Beginn des Semesters erhalten Sie eine weitere Email mit Infos rund um das Buddyprogramm. Wenn Sie daran teilnehmen möchten, melden Sie sich einfach an. Die Anmeldung sollte ca. drei Wochen vor Ihrer Ankunft in Darmstadt erfolgen. Sie erhalten dann weitere Infos.

Kurz vor Ihrer Anreise erhalten Sie von unseren Buddys eine Email, in welcher sie sich vorstellen und Ihnen erste Infos rund um das Studium in Darmstadt geben. Während dieses ersten Kontakts klären Sie und Ihr Buddy Ihre Ankunftsdaten. Es besteht die Möglichkeit, dass Sie von Ihrem Buddy am Hauptbahnhof Darmstadt abgeholt und zu Ihrer Unterkunft gebracht werden können.

Das Buddyprogramm bietet Ihnen nicht nur die Möglichkeit, schnell an der Uni und in der Stadt anzukommen und Kontakte zu knüpfen, sondern auch eine*n Ansprechpartner*in, wenn Sie Fragen oder Probleme haben.

Bei Start im Wintersemester:

Eine Woche vor Semesterbeginn findet die Orientierungswoche (OWO) statt. In dieser Woche lernen Sie nicht nur die Stadt, die Uni und Ihre Kommiliton*innen kennen, sondern bekommen auch wichtige Informationen rund um das Studium. Gemeinsam mit Ihren Buddys, der Studienkoordinatorin und den Auslandskoordinatoren gestalten Sie Ihren Stundenplan, bekommen Hilfestellung bei der Kursauswahl und lernen das Campusmanagementsystem TUCaN kennen.

Außerdem haben Sie die Möglichkeit, an den Welcomeveranstaltungen der Hochschulgruppe Tutor International teilzunehmen. Hier lernen Sie andere internationale Studierende der ganzen Universität kennen. Außerdem bietet Tutor International das ganze Jahr über Veranstaltungen und Ausflüge zu verschiedenen Sehenswürdigkeiten in der Umgebung und Freizeitaktivitäten an.

Betreuung durch die Buddys

Die Betreuung durch die Buddys beginnt bereits vor Ihrer Ankunft in Darmstadt. Ab dann steht Ihnen Ihr Buddy als erster Ansprechpartner zur Verfügung. Ihr Buddy unterstützt Sie bei zu Beginn Ihres Aufenthalts anliegenden Formalitäten wie Einschreibung, Behördengängen etc. und zeigt Ihnen die Stadt und die Uni, damit Ihr Start in Darmstadt so reibungslos wie möglich läuft.

Während des Semesters können Sie sich jederzeit bei Fragen oder Problemen an Ihren Buddy wenden. Dieser steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite oder vermittelt Sie ggf. an passende Ansprechpartner*innen.

Inhaltliche Treffen

Während des Semesters werden Sie von den Buddys zu verschiedenen inhaltlichen Treffen eingeladen. Hier lernen Sie, wie Sie mit TUCaN umgehen, wie die Prüfungsanmeldung und -vorbereitung funktioniert oder wie Sie ein Praktikum finden und sich dafür bewerben.

Ergänzend dazu möchten wir Sie auf das Workshopsangebot der ULB und des SchreibCenters der TU Darmstadt hinweisen. Im Sommersemester haben Sie zudem die Möglichkeit, an Workshops der Konaktiva teilzunehmen sowie bei der Konaktiva selbst Unternehmen aus der Umgebung und aus ganz Deutschland kennenzulernen.