Online_Anwendungsorientiert

Anwendungsorientierter Mathematikunterricht

Der Kurs „Anwendungsorientierter Mathematikunterricht“ richtet sich an Lehrende der Mathematik in den Sekundarstufen 1 und 2. Ziel ist die Unterstützung der Lehrkräfte bei der Unterrichtsgestaltung zur Bearbeitung anwendungsbezogener Aufgabenstellungen. Inhaltlich steht das Arbeiten mit anwendungs- und realitätsbezogenen Aufgaben für einen langfristigen Kompetenzaufbau im Mittelpunkt. Hierbei wird schulrelevantes Wissen über zentrale Aspekte der Modellierungskompetenz, wie z. B. Sachprobleme in die Sprache der Mathematik zu übersetzen und mathematische Resultate in Anwendungssituationen zu deuten, erworben.

Um Orientierung zu bieten für eine langfristige Förderung von mathematischen Anwendungsfähigkeiten bei den Lernenden, werden in diesem Fortbildungskurs sowohl Aufgaben bezüglich ihres Potentials zur Förderung von Modellierungskompetenz analysiert als auch Konzepte zum langfristigen Kompetenzaufbau kennengelernt und durch die Erprobungsaufträge in den eigenen Unterricht integriert.

Folgende Aktivitäten werden im Laufe des Schulhalbjahres erwartet:

  • Beurteilung des Potentials verschiedener Aufgaben zur Förderung von Kompetenzen, die zur Bewältigung von Anwendungsaufgaben notwendig sind und Auswahl geeigneter Anwendungsaufgaben zur Erprobung im eigenen Unterricht
  • Planung einer Unterrichtssequenz zur Förderung von Kompetenzen, die zur Bewältigung von Anwendungsaufgaben erforderlich sind und die sich über mehrere Unterrichtsstunden erstreckt
  • Durchführung und anschließende Reflexion der Unterrichtssequenz

Der Zeitaufwand beträgt ca. 2 Stunden pro Woche.