Lehre

Lehrangebot Mathematische Logik

 

Auch in der Lehre repräsentiert die Arbeitsgruppe die Mathematische Logik als Grundlagendisziplin mit besonderer Betonung der Anwendungen logischer Methoden in Mathematik und Informatik. Diese Seite beschreibt die Struktur unseres Lehrangebots. Für Ihre konkrete Planung sehen Sie bitte das aktuelle Veranstaltungsangebot.

Bachelor

Im Hauptstudium bieten wir für mittlere Semester regelmäßig (in der Regel jedes Wintersemester) die Veranstaltung 'Introduction to Mathematical Logic' an. Auf diese Vorlesung bauen fast alle Vertiefungszyklen im Master auf:

  Introduction to Mathematical Logic
(Einführung in die mathematische Logik)
4+2 [Qualifizierungsmodul/Bachelor]

Für das allgemeine Interesse an der Logik und als Einführung in bestimmte weiterführende Themenbereiche weisen wir zusätzlich auf folgende einführende Veranstaltungen/Bachelor hin:

  Logic and Foundations
(Logik und Grundlagen)
2 resp. 2+1
  Formale Grundlagen der Informatik
(Mathematical Foundations of CS)
4+2
  Computational Complexity
(Komplexitätstheorie)
4+2

Master

Vertiefungsvorlesungen im Rahmen eines Vertiefungszyklus Logik im Masterstudiengang setzen sich in der Regel zusammen aus zwei Strängen in zwei der folgenden vier Vertiefungsfelder (I-IV). Dabei sollen im Regelfall jeweils eine (4+2)- oder zwei (2+1)-Veranstaltungen aus je einem Feld gehört werden. Die angegebenen Bestandteile mit typischen Stückelungen werden in wechselnden Kombinationen angeboten (das aktuelle Angebot finden Sie hier); andere als die hier vorgesehenen Kombinationen in sinnvoller inhaltlicher Abstimmung sind nach persönlicher Absprache möglich.

Einzelmodule aus dieser Liste stehen als Spezialmodule als mathematische Ergänzung wie auch als Nebenfachangebote (insbes. Anwendungsfach Logik für den Masterstudiengang Informatik) zur Verfügung.

(I) Beweistheorie und Berechenbarkeitstheorie

(II) Modelltheorie und Komplexität

(III) Konstruktive und Kategorielle Logik

(IV) Grundlagen der Funktionalen Programmierung