Offene ÜbungsleiterInnen-Stellen

Offene ÜbungsleiterInnen-Stellen

Auf dieser Seite erhalten Sie alle wichtigen Infos zur Tätigkeit als Übungsleiter*in übersichtlich zusammengefasst. Für eine ausführliche Darstellung besuchen Sie die Seiten der Tutoriellen Lehre.

Bitte bewerben Sie sich über das Onlineformular. Es ist nicht notwendig, die Bewerbung ausgedruckt einzureichen.

Die zur Vertragserstellung notwendigen Formulare finden Sie im Downloadbereich.

Übungsleitung

Als zentrale Aufgabe gilt es, einmal pro Woche in der Vorlesungszeit eine 90-minütige Übung durchzuführen. Hier vermittelt man (i.d.R. jüngeren) Studierenden den aktuellen Stoff, beantwortet ihre Fragen und hilft mit den anstehenden Übungsaufgaben. Um darauf vorbereitet zu sein, nimmt jede/r Übungsleiter*in an einer wöchentlichen Vorbesprechung teil, die von den Assistent*innen bzw. Dozent*innen der Veranstaltungen vorbereitet wird. Dort wird beispielsweise das neue Übungsblatt vorgestellt und die Lernziele werden erläutert. Darüber hinaus muss jede/r Übungsleiter*in eine wöchentliche Sprechstunde abhalten, in der inhaltliche Fragen von den Teilnehmenden gestellt werden können. Nicht zuletzt werden stets Hausaufgaben gestellt, die von Übungsleiter*innen korrigiert und ggfs. bepunktet werden. In englischen Lehrveranstaltungen werden Übungen selbstverständlich auch auf Englisch gehalten. Wer hieran Interesse hat, sollte zusätzlich über gute Englischkenntnisse verfügen.

  • Eine bezahlte Nebentätigkeit, die ideal zum Studium passt.
  • Förderung des eigenen Verständnisses der Mathematik (Lernen durch Lehren).
  • Man erwirbt kommunikative Fähigkeiten.
  • Man bekommt als Teil der Arbeitszeit eine Schulung für Übungsleiterinnen und Übungsleiter (siehe dazu auch „Neue Maßnahmen für eine verbesserte Schulung und Betreuung von Übungsleitern“ von Walter Freyn, Christian Weiß; Springer Link)
  • Man kann sich die Tätigkeit als Studienleistung im Master-Studium (Mathematik) anrechnen lassen.
  • Beginnend ab dem WiSe 2017/18 kann die Schulung für Übungsleiterinnen und Übungsleiter als Bestandteil des Pflichtmoduls „Praxisphase II – Außerschulische Schulpraktische Studien“ ins Lehramtsstudium (PO 2017) eingebracht werden

Man sollte:

  • Freude an der Mathematik haben
  • es mögen, andere für Mathematik zu begeistern
  • mindestens im 3. Semester sein
  • Mathematik-Kenntnisse mindestens des Niveaus der zu betreuenden Veranstaltung durch bestandene Prüfungen dokumentieren können
  • falls man Interesse an englischen Übungsgruppen hat: gute Englischkenntnisse.

Im Wintersemester 19/20 gibt es folgende Lehrveranstaltungen, für die noch Hilfskräfte gesucht werden:

  • Übungsleiterschulung
  • Analysis 1
  • DGL/Complex Analysis
  • Lehren und Lernen von Mathematik
  • Einführung in die Programmierung 1
  • Geometrie für Lehramt
  • Höhere Mathematik 1
  • Automaten, formale Sprachen und Entscheidbarkeit
  • Algebra
  • Funktionalanalysis
  • Differentialgeometrie
  • Introduction to Mathematical Logic
  • Numerik gewöhnlicher Differentialgleichungen
  • Einführung in die Optimierung
  • Wahrscheinlichkeitstheorie
  • Diskrete Mathematik
  • Algebraische Geometrie 2
  • Modellierung fluider Grenzflächen II
  • Modellierung und eff. Simulation dynamischer Systeme
  • Combinatorial Optimization
  • Nichtlineare Optimierung
  • Mathematik als gemeinsame Sprache der Naturwissenschaften

Bitte bewerben Sie sich über das Onlineformular. Es ist nicht notwendig, die Bewerbung ausgedruckt einzureichen.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an

Herrn Johannes Ehlert

AG Stochastik

Fachbereich Mathematik

Schlossgartenstr. 7

64289 Darmstadt

e-mail: ehlert (at) mathematik.tu-darmstadt.de

Häufig gestellte Fragen werden auf unserer FAQ-Seite beantwortet.