Ruth Moufang-Preise

Ruth Moufang-Preise

Der Fachbereich Mathematik der TU Darmstadt vergibt zwei nach Ruth Moufang (1905–1977) benannte Preise:

1. Der Ruth Moufang-Promotionspreis kann einmal pro Jahr an eine Frau, die mit sehr gutem Ergebnis am FB Mathematik der TU Darmstadt promoviert wurde, verliehen werden. Der Promotionspreis wird durch den Dekan jeweils Anfang des Jahres verliehen. Eine Urkunde für den Promotionspreis soll bei der Abschlussfeier des Fachbereichs übergeben werden.

2. Der Ruth Moufang-Postdoktorandinnen-Förderpreis kann jedes Jahr an höchstens zwei herausragende Postdoktorandinnen verliehen werden, die am FB Mathematik der TU Darmstadt arbeiten. Postdoktorandinnen können sich jeweils zum Jahreswechsel mit einem eigenständigen

Forschungskonzept beim Dekan um den Förderpreis bewerben. Der Förderpreis beinhaltet neben der ideellen Auszeichnung:

  • die Zusage des Fachbereichs, die Preisträgerin für ein Jahr auf einer vollen Mitarbeiterstelle zu beschäftigen;
  • die Freistellung der Preisträgerin von der Lehre für ein Semester, was für die Ausarbeitung eines Drittmittelantrags zur Finanzierung einer eigenen Stelle genutzt werden soll;
  • Sachmittel in Höhe von 2.000 Euro, die z. B. für Reisen genutzt werden können.

Die Preisträgerin kann auf Wunsch auch auf die angebotene Stelle verzichten (z. B. falls bereits die Zusage für eine drittmittelfinanzierte Forschungsstelle vorliegt), in diesem Fall erhöhen sich die Sachmittel auf 10.000 Euro.

Der Dekan setzt für die Vergabe beider Preise jährlich eine Kommission unter Einbeziehung der Gleichstellungsbeauftragten ein. Es ist möglich, beide Preise im Anschluss aneinander zu erhalten. Eine Verleihung des Ruth Moufang-Promotionspreises hat jedoch nicht automatisch eine Verleihung des Förderpreises zur Folge. Ruth Moufang-Promotionspreisträgerinnen werden jedoch aufgefordert, sich auch für den Förderpreis zu bewerben.

Preisträgerinnen des Ruth Moufang-Promotionspreises:

Dr. Nora Feldt-Caesar (Promotion am 28.04.2016)

Dr. Claudia Alfes (Promotion am 05.02.2015)

Dr. Renate Nitsch (Promotion am 12.12.2014)

Dr. Jane Ghiglieri (Promotion am 11.07.2014)

Dr. Pia Domschke (Promotion am 17.02.2011)

Dr. Karolin Götze (Promotion am 22.12.2009)

Dr. Sarah Drewes (Promotion am 05.06.2009)

Preisträgerinnen des Ruth Moufang-Postdoktorandinnen-Förderpreises:

Dr. Mirjam Walloth (Verleihung am 02.06.2017)

Ruth Moufang

  • 1905: geb. in Darmstadt
  • 1924: Abitur in Bad Kreuznach
  • 1925: Studium Mathematik in Frankfurt (Siegel/Dehn/Hellinger/Epstein)
  • 1929: Staatsexamen
  • 1930: Promotion bei Dehn (Projektive Geometrie der Ebene)
  • 1931-1933: Forschungsaufenthalte in Rom und Königsberg

Während des Nationalsozialismus

  • 1933: Lehraufträge in Frankfurt
  • 1935: Dehn, Hellinger, Epstein amtsenthoben, Szasz Lehrverbot, Siegel geht
  • 1936: Habilitationsversuch -- Moufang als Frau nicht zur Lehrprobe zugelassen
  • 1937: Wissenschaftliche Assistentin bei Krupp Essen, 1942 Abteilungsleiterin

angewandte Publikationen -- erste promovierte Mathematikerin in der Industrie

Nachkriegszeit in Frankfurt

  • 1946: Venia Legendi
  • 1962: ordentliche Professorin (erste in Mathematik in Deutschland)
  • 1970: emeritiert

23 Doktoranden, aber keine Publikationen mehr. Moufang fühlte sich als Frau zuweilen missachtet.