Mentoring Hessen

Mentoring Hessen ist ein hessisches Programm zur Karriereförderung von Frauen unabhängig von der Qualifikationsstufe. Die Förderallianz des Programms besteht aus allen 11 hessischen Hochschulen, vielen Unternehmen und dem hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst.

ProCareer.MINT ist die Förderlinie des Programms Mentoring Hessen für Studentinnen.

Das Wichtigste im Überblick:

  • Orientierung und Begleitung in Übergangsphasen zu Master, Promotion oder Berufseinstieg
  • Bestandteile des Programms: Mentoring – Training – Networking
  • One-to-one-Mentoring: Jeder Studentin wird eine Mentorin aus Wirtschaft, Forschung, Verwaltung etc. zugeteilt
  • Dauer: 1 Jahr
  • Anzahl der Plätze: hessenweit circa 130

Femtec

Nähere Informationen bei Femtec.

ProCareer.Doc ist die Förderlinie des Programms Mentoring Hessen für Doktorandinnen.

Das Wichtigste im Überblick:

  • Orientierung und Begleitung bei der Karriereentwicklungundim Berufseinstieg
  • Bestandteile des Programms: Mentoring– Training – Networking
  • One-to-One-Mentoring: Jeder Doktorandin wird eine Mentorin aus Wirtschaft, Forschung, Verwaltung etc. zugeteilt
  • Peer-Mentoring
  • Dauer: 12 Monate
  • Anzahl der Plätze: hessenweit circa 80, je nach Hochschule verschieden

Je nach individuellen beruflichen Zielen könnte für fortgeschrittene Doktorandinnen auch ProAcademia in Frage kommen.

Für Post-Doktorandinnen, Habilitandinnen und Junior-Professorinnen (etc.) sind die Förderlinien ProAcademia und ProProfessur mögliche Programme, welches passt, hängt von den individuellen beruflichen Zielen ab.

ProAcademia

Das Wichtigste im Überblick:

  • Förderung auf dem Karriereweg in der Wissenschaft oder außeruniversitärenForschung
  • Bestandteile des Programms: Mentoring– Training – Networking
  • One-to-one-Mentoring: Jeder Doktorandin wird eine Mentorin aus Wirtschaft, Forschung, Verwaltung etc. zugeteilt
  • Kollegiale Beratung
  • Dauer: 18 Monate
  • Anzahl der Plätze: hessenweit circa 30, je nach Hochschule verschieden

ProProfessur

Das Wichtigste im Überblick:

  • Übergang zur Professur (Uni oder HAW)
  • Bestandteile des Programms: Mentoring– Training – Networking
  • One-to-One-Mentoring: Jeder Doktorandin wird eine Mentorin aus Wirtschaft, Forschung, Verwaltung etc. zugeteilt.
  • Kollegiale Beratung
  • Dauer: 18 Monate
  • Anzahl der Plätze: hessenweit circa 45, je nach Hochschule verschieden

Kosten

Für die Programme ProCareer.MINT und ProCareer.Doc entstehen zunächst keine Kosten, die im Programm angebotenen Workshops/Trainings kosten allerdings

  • circa 40€ für ein 1-tägiges Training
  • und circa 60€ für ein 2-tägiges Training (ggf. zzgl. Übernachtung und Anfahrt).

Die Trainings finden verteilt in ganz Hessen statt, sodass sie mit dem Semesterticket oder dem Ticket für Landesbedienstete erreichbar sein sollten. Im Rahmen der Möglichkeiten der Frauenfördermittel sind anfallende Kosten auf Antrag auch förderfähig.

Für das Programm ProAcademia bzw. ProProfessur wird ein einmaliger Kostenbeitrag von 220€ bzw. 450€ erhoben.