Matrikelnummer

Die Matrikelnummer dient als persönlicher Identifikator an der Universität, insbesondere im Prüfungs- und Veranstaltungskontext.

Da die Kombination aus Vor- und Nachnamen nicht eindeutig sein muss und es beispielsweise zwei Studierende mit dem Namen Max Mustermann geben könnte, erhalten alle Studierenden eine Matrikelnummer. Bei dieser handelt es sich um eine Art Personalnummer, mit der man dich an der Uni eindeutig identifizieren kann.

Du findest deine Matrikelnummer sowohl auf deinem Immatrikulationsschreiben, als auch auf deinem Studienausweis und deiner Athene-Karte.

Deine Matrikelnummer findest du auf deinem Immatrikulationsschreiben, aber auch auf Studienausweis und Athene-Karte.

In deinem Studium wirst du die Matrikelnummer vor allem an allen Stellen brauchen, an denen es wichtig ist, dass du eindeutig identifiziert wirst, wie bei Klausuren, Formularen oder auch der Rückmeldung ins neue Semester.

Früher wurden zum Beispiel aber auch Klausurergebnisse nach Matrikelnummer aufgeschlüsselt aufgehängt, wodurch jeder, der deine Matrikelnummer gekannt hätte, ganz einfach deine Note hätte erfahren können. Entsprechend ist es wichtig, diese nicht einfach so an andere weiterzugeben.

Auf deinem Ausweis steht die Matrikelnummer in der unteren rechten Ecke.