Hochschulpolitik

Hochschulpolitik

Fachbereichspolitik

Eigene Gremien beeinflussen und bestimmen die Organisation des Fachbereichs. In diesen Ausschüssen diskutieren Professoren gemeinsam mit Mitarbeitern und Studierenden die Studienordnungen, Finanzanträge, Haushaltsplanung oder Durchführung von Informationsveranstaltungen.

Das formal wichtigste Gremium ist der Fachbereichsrat. Er beschließt als einziges Gremium grundsätzliche Entscheidungen über den Fachbereich. Diese Entscheidungen entstehen oft im Vorfeld durch die Arbeit der kleineren Gremien.

Für uns Studierende ist der Studienausschuss besonders wichtig. Er behandelt etwa den Aufbau und Inhalt der Studiengänge, die langfristige Lehrveranstaltungsplanung oder auch aktuelle Probleme mit konkreten Lehrveranstaltungen.

Wir, die Studierenden, haben also durch die fachschaftlichen Vertreter ein hohes Mitspracherecht in der Politik des Fachbereichs. Viele Themen werden von den Gremien in die Fachschaftssitzung getragen und dort in breiter Runde diskutiert.

Damit hast du die Möglichkeit, dich einzubringen, auch wenn du nicht in einen Ausschuss gewählt bist. Außerdem sind die meisten Sitzungen öffentlich, sodass du sie besuchen und mitdiskutieren kannst.

Hochschulwahlen

Jedes Sommersemester werden Fachbereichsrat, Fachschaftsrat, Studierendenparlament und Universitätsversammlung gewählt. Die nächsten Hochschulwahlen finden voraussichtlich im Juni 2019 statt. Hierzu benötigst du die Wahlbenachrichtigung, welche du auf TUCaN unter „Service“ in „Meine Dokumente“ findest. Alternativ genügt aber auch ein Personalausweis oder Reisepass.

Weitere Informationen findest du beim Wahlamt, unser aktuelles Wahlinfo findest du unter Download&Links.

Du kannst entscheiden, wer dich vertritt. Nutze diese Chance und geh' wählen! Außerdem gibt es als Belohnung für alle, die wählen gehen, ein Stück Kuchen.