Problemlösen

Problemlösen und Selbstregulation

Der Kurs „Problemlösen und Selbstregulation“ richtet sich an Lehrende der Mathematik ab Klasse 5 aller Schulformen. Ziel ist eine Unterstützung der Lehrkräfte bei der Umsetzung eines erprobten Unterrichtskonzeptes zum Erwerb von Problemlösekompetenzen in Verbindung mit Selbstregulation im eigenen Unterricht.

Die Online-Phase des Kurses erstreckt sich über 12 Wochen, in der ca. alle zwei Wochen neue Inhalte auf der Lernplattform zu finden (insgesamt 6 Kurseinheiten) und von den Teilnehmenden zu bearbeiten sind. Schwerpunkte sind das Kennenlernen heuristischer Strategien, das Integrieren von Problemlöse-Aufgaben in den eignen Mathematikunterricht zu integrieren und die Selbstregulation der Schülerinnen und Schüler z.B. auch über langfristige Hausaufgaben zu fördern.

Folgende Aktivitäten werden im Laufe des Schulhalbjahres erwartet:

  • Analyse unterschiedlicher Lösungswege und des Einsatzes verschiedener Heurismen bei Problemlöseaufgaben
  • Erprobung von Problemlöseelementen im eigenen Unterricht, z.B. eines Kreativitätstrainings bzw. Einführung von Heurismen anhand typischer Problemstellungen.
  • Wahloption: Erstellung und Erprobung einer längerfristigen Hausaufgabe mit Selbstregulationselementen oder Erprobung eines Kompetenztrainings bzw. einer Knobelstraße.

Der Zeitaufwand beträgt ca. 2 Stunden pro Woche.