Kompetenzaufbau

Langfristiger Kompetenzaufbau mit Aufgaben (Aufbaukurs)

Ziel dieses Aufbaukurses ist das Vermitteln von Konzepten, wie Mathematikunterricht gestaltet werden kann, der eine langfristige Kompetenzentwicklung anstrebt, also ein nachhaltiges Lernen von Mathematik. Es werden auch Anregungen zur Entwicklung eines Schulcurriculums gegeben. Grundlage des Kurses sind u.a. die Ergebnisse des Niedersächsischen Schulprojekts LEMAMOP mit jeweils vierstündigen Kompetenztrainings für jedes Schuljahr, um Grundlegendes aufbauend „über“ das Argumentieren, Modellieren und Problemlösen zu lernen. Der Kurs baut auf Erkenntnissen und Erfahrungen aus den Kursen „Basics“ und „Binnendifferenzierung“ auf.

Im Laufe des Kurses sollen 4 Module bearbeitet werden, davon ist eins als Wahlmodul ausgelegt, um entsprechend den eigenen Interessen das Konzept bzgl. eines Kompetenzschwerpunktes zu vertiefen und dieses auch im eigenen Unterricht zu erproben.

Folgende Aktivitäten werden im Laufe des Schuljahres erwartet:

  • Einbringen von Forenbeiträgen zu den Diskussionsthemen zum langfristigen Kompetenzaufbau.
  • Erprobungsbericht zu einer Lernumgebung in Form eines „Trainings“ zur gezielten Ausbildung von Modellierungs-, Argumentations- oder Problemlösekompetenz (wahlweise) aus dem eigenen Unterricht.

Der Arbeitsaufwand beträgt ca. 2 Stunden pro Woche.